Die Wertstofftonne kommt

In der vergangenen Woche wurden die neuen Wertstofftonnen in Eversen verteilt, die in Zukunft den gelben Sack ablösen.

Die neue Tonne ist grau mit gelben Deckel und fasst 240 Liter. Sie wird erstmalig im April 2019 abgeholt.

Der Abholtermin ist wie beim gelben Sack 4 wöchentlich.

Gelber Sack

letztmalige Abholung Freitag, 15. März 2019

 

Wertstofftonne

erstmalig Freitag, 12. April 2019

Was gehört in die Wertstofftonne hinein?
Verpackungsabfälle aus Kunststoff, Verbund, Metall und Styropor werden über die Wertstofftonne entsorgt. Darüber hinaus gehören auch stoffgleiche Nichtverpackungen in die Wertstofftonne. Hierzu gehören: Metalle wie Armaturen, Backformen, Beschläge, Besteck, Messer, Metalldeckel, Nägel, Töpfe, Schere, Zahnbürsten, Kunststoffe wie Blumenuntersetzer, CD-Hüllen, Eimer, Kinderspielzeug, Klarsichtfolien, Kleiderbügel, Plastikschalen, saubere Plastiktüten und -folien, Plastikmatten. Beschichtetes Papier, das sich nur schwer oder gar nicht zerreißen lässt, darf im Wertstoffsystem entsorgt werden.

Müssen die Verpackungen gereinigt werden?
Nein, das ist ein großer Irrtum, der sich hartnäckig hält. Verpackungen müssen lediglich löffelsauber sein – das Ausspülen ist nicht notwendig. Der Müll wird bei der maschinellen Aufbereitung im Recyclingunternehmen ohnehin gewaschen und gesäubert.

Was darf nicht in der Gelben Tonne entsorgt werden?
Restabfall hat nichts in der Wertstofftonne zu suchen. Hygieneartikel wie Windeln oder Wattestäbchen, verdorbene Lebensmittel, aber auch Elektrogeräte gehören nicht in die Wertstofftonne. Denn nur aus „Wertstoffen“ können wieder Wertstoffe gewonnen werden. Elektrogeräte können zur Verwertung bei Verkäufern zurückgegeben werden. Kleinere Elektroartikel können auch in speziellen, vom Kreis Höxter aufgestellten Sammelbehältern entsorgt werden. Besondere Gegenstände wie beispielsweise Batterien dürfen nur in speziellen Sammelboxen (beispielsweise in Drogerien) entsorgt werden. Hinweise liefern dazu die Abfallkalender der einzelnen Städte.

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang