Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

St. Antonius Schützenbruderschaft Eversen e. V.

Herzlich Willkommen

auf der Seite der

St. Antonius Schützenbruderschaft Eversen e.V.


13. Juni – Gedenktag unseres Schutzpatrons St. Antonius von Padua

Genau genommen starb er heute vor 791 Jahren nach einer letzten Reise.

Bis heute ist er der schnellstheiliggesprochene Heilige unter den Seinen, was lediglich 11 Monate nach seinem Tod, durch das Verlangen des Volkes geschah.

Ausgezeichnet hat ihn die Kunst der Predigt und seine Hilfsbereitschaft.

Er ist nicht nur Schutzpatron unseres Dorfes und unserer Schützenbruderschaft, sondern ebenso von einigen Städten, wie Paderborn oder Lissabon, zudem verschiedener Berufsgruppen, wie die der Bäcker oder der Schweinehirten.

Auch bei Unfruchtbarkeit, Kriegsnöten oder das Auffinden von verlorenen Gegenständen wird er angerufen und um Hilfe gebeten.

Ebenso unterstützt unser „Klüngeltönnes“ bei der Partnersuche. So ist es kein Wunder, dass abends im Festzelt niemand alleine an der Theke steht, sondern jeder einen Partner zum Tanzen 💃🏼 🕺🏽 findet!

Desweiteren soll er zu einer guten Geburt, dem Altwerden oder zu einer guten Ernte verhelfen.

 

Eine alte Bauernregel besagt:

„Regnet‘s am Antoniustag, wird’s Wetter später, wie es mag.“

 

In diesem Sinne stehen die Vorzeichen für die Ernte und unser bevorstehendes Schützenfest echt super! 😎👌🏽

 

#stantonius #stantoniusvonpadua #schutzpatron #schützenbruderschaft #schützenfest #glaube #sitte #heimat #heimatliebe #hilfe #suchen #finden #wirwollenschützenfestfeiern #keinerwiewir


Eine Ära geht zu Ende – mit neuem Vorsitz in die Zukunft

Am 09. April 2022 fand unsere diesjährige Generalversammlung statt, welche geprägt war von den Geschehnissen in der Pandemie, Anpassung der Ausrichtung des Vereins an die heutige Zeit und vor allem eines würdigen Abgangs unseres neu ernannten Ehrenoberst.

Die Uhr schlug kurz nach Acht, als Ludger Wiechers die Versammlung eröffnete. Die Stimmung war ausgelassen und stets positiv aber auch erwartungsvoll. Die Kassen – & Geschäftsberichte der vergangenen Jahre fielen trotz hoher Ausgaben, durch z. B. der Anschaffung einer eigenen Bühne und der pandemiebedingter Aussetzung der Mitgliedsbeiträge und lediglich geringer Einnahmen gut aus, sodass der Vorstand von den Kassenprüfern entlastet wurde. Es folgte die Erläuterung der Neuaufstellung des zukünftigen Vorstandes, in der der Vorstand um zwei Positionen verkleinert und in den Aufgabenbereichen anders aufgestellt wurde.

Jetzt kam es zum Hauptteil der lang ersehnten Generalversammlung – Neuwahlen des Vorstandes. Jeder war gespannt, führen alle ihr Amt weiter? Möchte Jemand kürzer treten? Wen betrifft die Verkleinerung des Vorstands am Ende tatsächlich? Eine Generalversammlung, üblich bekannt als eine klar strukturierte und eher öde Veranstaltung. Von wegen, denn nun kam der wirkliche Höhepunkt des Abends, die Ära Ludger Wiechers nahm an diesem Abend sein Ende. Luggi trat im Jahr 1985 der Schützenbruderschaft bei, 1989 errang er die Königswürde. Zehn Jahre später war er mit seiner Gattin im Hofstaat. Bereits 1992 nahm seine Karriere im Vorstand als Fahnenoffizier seinen Lauf. Seit 2006 war er schließlich der Vorstandsvorsitzende unseres Vereins und somit das Gesicht der Bruderschaft im gesamten Schützenbund und darüber hinaus. Emotional bedankte sich unser im Anschluss neu ernannter Ehrenoberst bei allen Wegbegleitern innerhalb des Vorstandes und allen Schützenbrüdern für das Jahre lang erbrachte Vertrauen und wies gefestigt in seiner Entscheidung nochmals daraufhin, dass es einfach mal an der Zeit ist, Veränderungen und frischen Wind in den Verein zu bringen. Standing ovations – die Menge klatschte, stand auf und klatschte weiter. Von wegen, Versammlungen sind eher öde und emotionslos!

Auch der Vorstand bedankte sich nochmals mit einem ganz individuellen Präsentkorb. Vielen Dank Luggi, für fast 30 Jahre Ehrenamt im Vorstand unserer Schützenbruderschaft!

Somit waren die Neuwahlen eingeleitet und begannen mit der eindeutigen Wahl unseres neuen Oberst Dirk Kröger. Dirk trat 1989 der Schützenbruderschaft bei und übernahm 2015 das Amt des II. Rottmeisters. Er bedankte sich für die Wahl und die vorherige Arbeit seines Vorgängers. Dirk knüpfte an Luggi´s Worte an und erklärte, dass er bestrebt ist nicht in die Fußstapfen zu treten, sondern neue Spuren zu setzen und mit dem neuformierten Vorstand zukunftorientiert und mit bestem Einsatz den Verein weiterführen möchte.

Mit Manuel Freitag als Adjutant und Manuel Fischer als Geschäftsführer, sowie Carsten Doppelstein als Fähnrich ergaben sich souveräne Wiederwahlen. Somit war der geschäftsführende Vorstand komplett. Sebastian Boldewin und Jonas Parensen wurden in ihren alten Rollen als Fahnenoffizier mit neuem Aufgabenbereich als Festivitäten – & Fahnenoffizier, sowie Jugend – & Fahnenoffizier ebenfalls anstandslos wiedergewählt. Einen ganz neuen Posten übernimmt Marco Behling, den des Presse – & social Mediaoffiziers. Zuvor nahm er den Posten des 2. Schießmeisters ein. Den ebenfalls neugeschaffenen Posten des Projekt – & Technikoffiziers übernimmt Michael Lakemeyer, der altersbedingt als III. Rottmeister nicht zur Wiederwahl stehen kann und gerne diese neue Aufgabe antritt. Robert Freitag übernimmt den Aufgabenbereich des Projekt – & Innovationsoffiziers, auch hier ist ein ganz neuer Aufgabenbereich geschaffen. Robert war zuvor 2. Geschäftsführer, was nun als stellvertretender Posten durch den Fähnrich übernommen wird. Hendrik Hampson wird als neuer Schießmeister frischen Wind in den Schießalltag unserer Schießabteilung bringen. Die Wahlen unserer drei Rottmeister und deren Vertreter werden separat in deren Rottsitzungen stattfinden.

Nun ist es nochmals an der Zeit Danke zu sagen, Danke Günter Blanke, Jürgen & Marcel Parensen, sowie Steffen Müller für euer Engagement und die geleistete Vorstandsarbeit der letzten Jahre!

Unter dem Punkt Verschiedenes kam ebenfalls eine klare geschlossene Meinung zu Tage, denn wir werden 2.000 € an die Spendenaktion vom „Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e. V.“ spenden, welche den Geschädigten des Ukraine-Krieges zu Gute kommt.

 

Zum Abschluss waren sich wiederum alle einig – WIR wollen Schützenfest feiern! Daher werden wir am 7. Mai unser diesjähriges Königschießen und folglich vom 17.-20. Juni unser Schützen – & Patronatsfest feiern, wozu wir dich ganz herzlich einladen!

 

Ansonsten wünschen wir schöne Ostertage im Kreis deiner Familie! Gerne begrüßen wir euch bei unserer Osterfeuer-Veranstaltung am Sportplatz am Ostersonntag. Getränke und Leckereien vom Grill werden angeboten. Das Abbrennen startet um 20 Uhr!

Bleibt fit!

#wirwollenschützenfestfeiern #7.MaiKönigschießen #17.-20.JuniSchützenfest #25.-27.Juni StadtschützenfestEntrup

 


 

Osterfeuer 2022

Everser Osterfeuer 2022

 


 

Übersicht

Aktuelles

Veranstaltungen

Verein

Chronik

Schießsport

Schützenfeste

 


Aktuelles

Am 09. April 2022 findet unsere diesjährige Generalversammlung im Dorfgemeinschaftshaus statt.

Generalversammlung der Schützenbruderschaft 2022

Wir haben einen neuen König!

 

Das dritte Rott veranstaltet die Feier zum 1. Mai.

 


Veranstaltungen

Lichterprozession

Schützenfest

 


Verein

Vorstand der Schützenbruderschaft

 

hinten v.l.n.r.: Jonas Parensen (Jugendvertreter), Sebastian Boldewin (Fahnenoffizier), Carsten Doppelstein (Fähnrich), Michael Maßmann (Fahnenoffizier), Benjamin Helmes (Jugendvertreter), Dennis Biermann (Rottmeister)
vorne v.l.n.r.: Ludger Wiechers (1. Vorsitzender), Berthold Helmes (Geschäftsführer), Kai Bockelkamp (stellv. Schießmeister), Sascha Biermann (Schießmeister), Jürgen Parensen (Rottmeister), Günter Blanke (Rottmeister), Markus Lohr (stellv. Geschäftsführer),  Manuel Freitag (2. Vorsitzender).

 


Chronik

Bei Interesse kann die

Chronik der St. Antonius Schützenbruderschaft

käuflich erworben werden.

 


Schießsport

Hier finden Sie die aktuellen Schießsport Termine:

 


Schützenfeste

//Idee Galerie erstellen

 


Bei Fragen und Interesse zur Schützenbruderschaft Eversen kann eine Mail an info@schuetzenbruderschaft-eversen.de geschrieben werden.

Zurück zum Anfang